GRIMMUSEUM gUG
Fichtestrasse 2 10967
Berlin
e-mail: info@grimmuseum.com
str.n. 27/603/54709

download Profile GRIMMUSEUM DEU
download Profile GRIMMUSEUM ENG

Grimmuseum gUG ist eine gemeinnützige Institution
zur Förderung visueller Kunst, Performancekunst und
Klangkunst, angesiedelt in den Räumlichkeiten des
ehemaligen Luise Grimm Museums in Kreuzberg.
Das Grimmuseum wurde 2010 von dem Künstler
Enrico Centonze gegründet, mit dem Ziel, eine interdisziplinäre
Plattform für sowohl etablierte als auch junge, in
Berlin ansässige Künstler und Kuratoren zu schaffen. X


Als offener und prozessorientierter Ausstellungsort
zeigt das Grimmuseum ein vielfältiges Spektrum an
zeitgenössischer Kunst. In den letzten zwei Jahren wurde
mit mehr als 400 internationalen, talentierten Künstlern
und Kuratoren zusammengearbeitet: Christopher
Kline, Francesco Cavaliere, Invernomuto, Despina
Stokou, Anouk Kruithof, Mark Titchner, Andrés Galeano,
Samuel Levack & Jennifer Lewandowski, Ana Finel
Honigman, Annika Larson, Francesca Gavin, Solvej
Helweg Ovesen, Rosa Barba, Laurel Nakadate, Paolo
Woods, Yingmei Duan, Özlem Altin, Marcel Türkowsky,
C.C.Hennix, Alfred Boman, Andreas Sell, Kirstine
Roepstorff, Mario Consiglio, Carson Chan, Mariana
Castillo Deball, Andrea Salvino, Pablo Pijnappel, Ivan
Civic u.v.m.

Die Aktivitäten des Grimmuseums sind in drei Bereiche unterteilt:
Grim Projects präsentiert Einzel- und Gruppenausstellungen, die
abwechselnd von Künstlern und Kuratoren entwickelt werden, mit dem
Ziel, feststehende Formen und Konventionen des Kuratierens zu überdenken.
Extension Series ist eine Plattform für Performancekunst, kuratiert
von Andrés Galeano. Die Reihe lädt Künstler im Rahmen des Artistin-
Residency-Programms ein und gibt ihnen die Möglichkeit neue Arbeiten
zu produzieren und verschiedene Methoden der Dokumentation
von Performancekunst zu ermitteln.
Whistle Minotaure ist eine Reihe für Klangkunst, kuratiert von
Marcel Türkowsky und Francesco Cavaliere. Mit der Präsentation internationaler
Künstler werden die Grenzen zwischen zeitgenössischer
Klangkunst und visueller Kunst in den Fokus gerückt und die Erfahrungen
unterschiedlicher Konzepte und Prozesse thematisiert.

Alle Mitwirkenden des Grimmuseums arbeiten parallel
zu ihren eigenen Karrieren ehrenamtlich. Um die Projekte
realisieren zu können ist das Grimmuseums auf die
Akquise von Drittmitteln angewiesen. Werden Sie ein
Teil des Förderkreises des Grimmuseums! Wenn Sie das
Grimmuseums unterstützen und mehr Informationen
(über das Förderprogramm) erhalten möchten, wenden
Sie sich gerne an uns.



Grimmuseum gUG is a non-profit artists-run institution
that promotes visual art, performance art and
sound art in the premises of the former Luise Grimm
Museum in Kreuzberg.
Grimmuseum was founded in 2010 by artist Enrico
Centonze with the goal to create an interdisciplinary
platform for established as well as emerging Berlin-based
artists and curators.
The institution functions as an open, accessible and
process based exhibition space, showing a wide-ranging
spectrum of contemporary art production.

Over the last two years we have worked with more
than 400 international artists and upcoming curator
talents: Christopher Kline, Francesco Cavaliere, Despina
Stokou, Invernomuto, Anouk Kruithof, Mark Titchner,
Andrés Galeano, Samuel Levack & Jennifer Lewandowski,
Ana Finel Honigman, Annika Larson, Francesca
Gavin, Solvej Helweg Ovesen, Rosa Barba, Laurel
Nakadate, Paolo Woods, Yingmei Duan, Özlem Altin,
Marcel Türkowsky, C.C.Hennix, Alfred Boman, Andreas
Sell, Kirstine Roepstorff, Mario Consiglio, Carson
Chan, Mariana Castillo Deball, Andrea Salvino, Pablo
Pijnappel, Ivan Civic and more.

The activities of Grimmuseum are structured in the
following categories:
Grim Projects presents solo and group exhibitions
curated by guest artists and curators with the aim to
question different strategies of curatorial praxis.
Extension Series is a performance art platform
curated by Andrés Galeano. The program invites artists
for residency in order to develop new work and research
new methodologies of performance documentation.
Whistle Minotaure is a sound art series curated by
Marcel Türkowsky and Francesco Cavaliere. By presenting
international sound artists, the focus is set on the
question of how to experience a broader range of concepts
and processes of contemporary art using sound as a
basic medium.

All contributors of Grimmuseum work entirely voluntarily
parallel to their own careers. In order to realize the
projects, the institution relies on the acquisition of thirdparty
funding.
Join the Friends and Patrons Program Of Grimmuseum!
If you’re interested in supporting Grimmuseum please
feel free to contact us for more information.
/